Benutzer/User:
Passwort/Password:
   Der FamilienverbandTagebuch eines Erckerts

Tagebuch eines Erckerts

 

Erinnerungen aus meinem Leben 

 

Eine umfangreiches handschriftliches Tagebuch in gebundener Form von Johann Georg Friedrich Erckert, adelig durch Adoption, FB 02 /# 173, im adeligen Zweig FB 08/ #94, geb. 20 Oktober 1790 in Schwarzenbach i .Wald / Oberfranken, † 31. Januar 1869 in Halberstadt.

 

 

Verheiratet am 30. Januar 1821 in Schweidnitz mit Ida Elfriede von Stockmayer geb. 1800 in Militsch/Schlesien, † 3.Oktober 1879 in Halberstadt

 

Durch die Adoption durch seinen Vetter Karl v. Erckert, königl .preuß. Hauptmann wurde der Fortbestand des Adelstitels gesichert.

 

Dazu folgende Erläuterung:

 

Laut seinem Tagebucheintrag  wurde Johann Georg Friedrich Erckert nach dem plötzlichen Tod von Karl von Erckert „auf Befehl des Königs Friedrich Wilhelm III. von Preußen  durch den Kommandeur des kgl. preuß. Kadetten- Corps zu Berlin in das königl. Palais in Berlin verfügt, wo der König befahl, dass derselbe mit dem 18.1.1801 als königl. Eleve in das damalige Kadetten- Corps aufzunehmen sei“, weshalb fürderhin all seine Patente mit dem Adelsprädikat ausgefertigt wurden, ohne dass darüber eine gesonderte Order erging.

 

 

Copyright © Familienverband Erckert - von Erckert - Erkert; 2005 Sitemap |  Haftungsausschluss |  Impressum